Hurra!

Ihr habt euch füreinander entschieden und das sind ja erstmal die besten überhaupt denkbaren Nachrichten.

Ich freue mich mit euch und sage: Herzlichen Glückwunsch!

Wenn ihr gerne ohne Kirche JA zueinander sagen möchtet, dann seid ihr hier genau richtig. 

Über mich

Mein Name ist Carline Mohr und mein Leben dreht sich schon immer darum, die besten Geschichten zu erzählen.

Als Journalistin arbeitete ich in den zwei wichtigsten Verlagshäusern dieses Landes, ich schrieb einen Roman über Liebe und leitete im Wahlkampf 2021 den Newsroom der SPD.

Seit 2021 bin ich nebenberuflich Traurednerin. Das heißt, ich plane mit euch die freie Trauung und schreibe eine Hochzeitsrede für euch. Es macht mich glücklich, wenn Menschen mir mit diesem Funkeln in den Augen von ihrer Liebe erzählen. Gemeinsam gestalten wir eine Zeremonie, die zu euch und eurer Geschichte passt: verrückt oder elegant, traditionell oder fantasievoll. (Alles gleichzeitig geht natürlich auch.)

Ich mache nur wenige und ausgewählte Trauungen im Jahr. Ich mag spezielle Paare und Geschichten. Das Jahr 2024 füllt sich langsam. Meldet euch bald und schreibt mir gerne ein paar Sätze über euch.

Ich freu mich auf euch! <3

Was ich anbiete

Als freie Traurednerin plane ich mit euch eine Zeremonie, die auch ohne den Segen von ganz Oben feierlich und unvergesslich wird.

Gemeinsam überlegen wir, wie genau die Zeremonie ablaufen soll: Gebt ihr euch ein Eheversprechen und tauscht Ringe? Beziehen wir die Gäste oder einzelne Lieblingspersonen in die Zeremonie mit ein? Soll Musik gespielt werden, gibt es Blumenkinder oder ein besonderes Ritual? Ich bin eine kreative Traurednerin, die auch mit euch um die Ecke denkt, wenn ihr euch etwas anderes als die klassischen Abläufe wünscht. 

Ich moderiere die gesamte Zeremonie für euch: von der Begrüßung der Gäste bis zur Eröffnung des Sektempfangs. Und ich halte eine persönliche Rede für euch, die das Herzstück der freien Trauung ist.


Wie es abläuft

Im ersten Schritt lernen wir uns unverbindlich kennen. Ihr könnt mich alles fragen und mir erzählen, was euch wichtig ist

Wenn wir uns füreinander entscheiden, vereinbaren wir das große Paargespräch. Bei diesem Gespräch schaue ich nicht auf die Uhr und stelle ich euch viele Fragen über eure Geschichte. Ich spreche nochmal mit euch einzeln und mit Menschen, die euch nahe stehen. Aus all den gesammelten Anekdoten und Erinnerungen schreibe ich eure Rede. 

Im letzten Schritt stimme ich mit euch, den Trauzeuginnen oder dem Weddingplanner Details und Ablauf der Zeremonie ab. Ich bereite die Moderation und die freie Trauung vor und bin am großen Tag selbst vor Ort. Damit ihr ganz entspannt eure Zeremonie genießen könnt.  


Warum mache ich das?

Eine gute Geschichte erzählen wir weiter, um uns zu trösten oder Mut zu machen. Sie bringt uns zum Lachen, gibt uns Halt und Hoffnung. Eine gute Geschichte vergessen wir nie. 


Deshalb gibt es meine Reden nicht von der Stange. Ich zitiere nicht jedes Mal dieselben Weisheiten über Liebe und bastle eure Lovestory irgendwie dazwischen.

Ich schreibe meine Rede nur für euch. Und wenn es sein muss, denke ich drei Tage über den perfekten Einstieg nach.


Als Kommunikationsexpertin habe ich schon viele Vorträge vor großem Publikum gehalten. Ich mag es, Menschen zu überraschen und zum Lachen zu bringen. Ich mag diesen gebannten Gesichtsausdruck, wenn man kaum erwarten kann, wie es weiter geht. 

Hurra, ein Newsletter!

"Wie ihr eine verdammt gute Rede schreibt!"

Ihr müsst oder möchtet auf einer Hochzeit, Taufe, einem Geburtstag oder Firmenjubiläum eine Rede halten und kriegt bei dem Gedanken daran flattrige Hände?

Im Hurra-Newsletter gebe ich regelmäßig Tipps: Wie findet man die zündende Idee, baut die Rede richtig auf und wie schreibt man spritzig und humorvoll? Welche Scherze sind erlaubt und welche nicht und wie schreibt man überhaupt einen guten Scherz?

Bei Paid-Hurra machen wir regelmäßig Praxisübungen, in denen ich eure privaten Entwürfe analysiere und auf Wunsch umschreibe. Außerdem feilen wir gemeinsam an Einstiegen, Ausstiegen und Pointen oder üben, wie man frei und authentisch spricht.